Sie sind hier: Startseite

Die schwierigsten Zeiten in unseren Leben sind die besten Gelegenheiten, innere Stärke zu entwickeln.

Tenzin Gyatso, 1935, 14. Dalai Lama | buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus

Einbildung verhindert Ausbildung, Ausbildung verhindert Einbildung.

Gerhard Uhlenbruck, 1929, deutscher Mediziner und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor der Universität zu Köln

Ein Mensch, der Furcht hervorruft, kann nicht ohne Furcht sein.

Epiktet, von um 50 bis um 138, antiker Philosoph

Das Leben eines Menschen ist gefärbt von der Farbe seiner Vorstellungskraft.

Marc Aurel, römischer Kaiser und Philosoph, 121 - 180

Denke daran, dass etwas, was Du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann.

Tenzin Gyatso, 1935, 14. Dalai Lama | buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus

Was die Menschen Wahrheit nennen, ist zu fest in ihre Gewohnheiten eingefilzt.

Jean Hyppolyte Giraudoux, 1882 - 1944, französischer Berufsdiplomat, Drehbuchautor und Schriftsteller

Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.

 

Ralph Waldo Emerson, 1803 - 1882, US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

Man kann schlauer sein als ein anderer, aber nicht schlauer als alle anderen.

François Duc de La Rochefoucauld, französischer Adliger, Militär und Literat

Leben ist Veränderung. Dieser Veränderung zu widerstehen, wirkt dem Lebensfluss mehr entgegen, als sich ihr zu ergeben. Die Essenz des Lebens ist dessen Verlauf: Die Ereignisse, Bedingungen und Erfahrungen, die uns formen und zeitweise auch aus der Bahn werfen.

Samuel Taylor Coleridge, 1772 - 1834, englischer Lyriker und Literaturkritiker

Was Du in anderen Menschen entzünden willst, muss erst in Dir selbst brennen.

Augustinus von Hippo, lateinischer Kirchenlehrer und Philosoph

Statt deprimiert zu sein, wenn wir bisher verborgene Fehler an uns entdecken, hätten wir eher Ursache, zu frohlocken – wie der Seemann froh ist, das Leck gefunden zu haben, das ihn sonst zum Sinken hätte bringen können.

Prentice Mulford, US-amerikanischer Journalist, Philosoph und Schriftsteller

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Aphorismus aus Afrika

Wie wenig Lärm machen die wirklichen Wunder! Wie einfach sind die wesentlichen Ereignisse.

Antoine de Saint-Exupéry, 1900 - 1944, französischer Schriftsteller und Pilot, in "Bekenntnis einer Freundschaft"

Andere erkennen ist weise. Sich selbst erkennen ist Erleuchtung.

Laotse, chinesischer Philosoph

Zu einem vollkommenen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens.

Ludwig Feuerbach, deutscher Philosoph und Anthropologe, 1804 - 1872

Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832, deutscher Dichter

Positive Gedanken ziehen positive Gedanken an; negatives Denken verstrickt unweigerlich in die Negation des eigenen Daseins.

Prentice Mulford, US-amerikanischer Journalist, Philosoph und Schriftsteller

Wer die Zeit nicht mit Intensität füllen kann, sucht sie durch Schnelligkeit zu verdichten.

Ernst Reinhard, 1889 - 1947, Schweizer Politiker

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Samuel Beckett, irischer Schriftsteller

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754 - 1824

Wenn Du denkst, Abenteuer sind gefährlich, dann versuch´s mal mit Routine. Die ist tödlich.

Paulo Coelho, 1947, brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor

Was und wie andere über uns reden, sagt mehr über sie aus als über uns.

Ernst Ferstl, 1955 in Neunkirchen, Niederösterreich, österreichischer Lehrer und Schriftsteller

Wir sind nur ein kleines Teilchen eines Ganzen, aber jeder hat eine unendlich große Verantwortung.

Konrad Zacharias Lorenz, 1903 - 1989, österreichischer Zoologe, einer der Hauptvertreter der Ethologie

Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 1821 - 1881, russischer Schriftsteller

Besser gute Einfälle als viele.

John Galsworthy, englischer Schriftsteller und Dramatiker, 1867 - 1933

Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.

Aldous Huxley, britischer Schriftsteller

Auch ein Gedankengang muss ab und zu gereinigt werden.

Nadja Hetzer, dt. Aphoristikerin

Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.

Henry Ford I., US-amerikanischer Industrieller

Von allen Gefühlen ist die Angst dasjenige, das die Urteilskraft am meisten schwächt.

Jean-François Paul de Gondi, bekannt als Kardinal de Retz, getauft 1613 - 1679, französischer Adeliger, Geistlicher, Politiker und Kirchenfürst des 17. Jahrhunderts

Obwohl die Probleme der Welt immer komplexer werden, bleiben die Lösungen beschämend einfach.

Bill Mollison, 1928, Gründer des Instituts für Permakultur

Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.

Marc Aurel, römischer Kaiser und Philosoph, 121 - 180

Willst Du ständig glücklich sein, so sei bereit, Dich ständig zu verändern.

Konfuzius, chinesischer Philosoph

Indem man Worte sucht, stellen sich Gedanken ein.

Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist

Erlaube, dass dir heilsame Hilfe geschenkt wird.

Iduberga, Geb.-Jahr unbekannt - 652, Heilige in der römisch-katholischen Kirche

Nur der Mensch, der wahrhaft mit sich selbst ist, vermag es auch gegen andere zu sein.

Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau, Pseud. Horatio Cocles, 1767 - 1849, deutscher Staatsmann, Herausgeber und Schriftsteller

Bei den wenigsten Gefängnissen sieht man die Gitter.

Oliver Hassenkamp, 1921 - 1988, deutscher Kabarettist, Schauspieler, Jugendbuch- und Romanautor

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Chinesische Weisheit

Es gibt keine Grenzen. Nicht für die Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Ingmar Bergman, schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere.

Konfuzius, chinesischer Philosoph

Als Mensch glücklich zu sein ist keine Begabung, sondern eine Sache der Selbsterziehung.

Rosa Albach-Retty, 1874 - 1980, österreichische Schauspielerin

Wer anderen die eigene Meinung gewaltsam aufdrängt, erweist der Wahrheit keinen Dienst.

Yoshida Kenkō, (bürgerl. Name Urabe no Kaneyoshi), 1283 - 1350, japanischer Höfling, Dichter und buddhistischer Mönch

Je größer der zeitliche Abstand zwischen Wahrnehmung und Gedanke ist, desto mehr Tiefe besitzt du als menschliches Wesen und desto bewusster bist du.

Eckhart (geb. Ulrich) Tolle, 1948 in Lünen, kanadischer spiritueller Lehrer und Bestsellerautor

Neue Gedanken sind neues Leben.

Prentice Mulford, US-amerikanischer Journalist, Philosoph und Schriftsteller

Man sollte immer alles so einfach wie möglich sehen – aber auch nicht einfacher.

Albert Einstein

Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich.

Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754 - 1824

Lasse das Verhalten anderer nicht Deinen inneren Frieden stören.

Tenzin Gyatso, 1935, 14. Dalai Lama | buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus

Wir machen uns klein, wenn wir krampfhaft versuchen, groß zu sein.

Joan Baez, 1941 als Joan Chandos Báez, US-amerikanische Folk-Sängerin, Bürgerrechtlerin und Pazifistin

Wie ich gehe, so geht es mir; wie ich stehe, so steht´s um mich; wie ich laufe, so laufen die Dinge bei mir.

Niklaus Brantschen, 1937, Schweizer Jesuit, Zen-Meister der White Plum Sangha-Linie und Gründer des Lassalle-Instituts, Bad Schönbrunn, Kanton Zug

Es gibt nur einen Weg zum Glück, und der bedeutet, aufzuhören mit der Sorge um Dinge, die jenseits unseres Einflussvermögens liegen.

Epiktet, antiker Philosoph, um 50 - um 138

Es gibt nur 2 Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern. Der andere Morgen. Dies bedeutet, dass Heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.

Tenzin Gyatso, 1935, 14. Dalai Lama | buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus

Veränderungen sind allgegenwärtig. Erfolgreich sind diejenigen, die die Chancen des stetigen Wandels wahrnehmen, nutzen und ihn aktiv gestalten. Menschen gestalten – bewusst oder unbewusst – Veränderungsprozesse.

Menschen entwickeln Unternehmen und machen sie erfolgreich. Wir begleiten sie dabei. Dazu haben wir aus der Praxis für Sie die Changellence-Methode entwickelt.

Herzlich willkommen in der Veränderungsprozess-Manufaktur der MEYER MANAGEMENTENTWICKLUNG mit ersten Einblicken in unsere Changellence-Methode

Sie wollen Ihr Unternehmen, Ihr Personal und damit die Persönlichkeiten in Ihrem Unternehmen weiterentwickeln? Sie arbeiten in einem erfolgreichen Unternehmen und nehmen Anzeichen dafür wahr, dass es an der einen oder anderen Stelle reibungsloser oder einfach besser laufen könnte – für Sie selbst auf persönlicher Ebene, in Teilbereichen oder in der Organisation insgesamt? Sie wollen etwas verändern – bei sich, im Unternehmen oder in einzelnen Bereichen?

Sie haben neue Systeme, Leitlinien oder Programme eingeführt, sind aber mit der Nachhaltigkeit im Alltag unzufrieden? Sie wollen bereits gestarteten Veränderungsprozessen eine neue Richtung geben und schneller ans Ziel gelangen? Sie wollen Betroffene beteiligen? Umsetzungsqualität und -geschwindigkeit sind Ihnen gleichermaßen wichtig?

Wir konzipieren für Sie individuell und maßgeschneidert, flexibel sowie anschlussgenau und vor allem ganzheitlich. Nach der Konzeptionsphase begleiten wir Sie bei der Umsetzung: Wir entwickeln, trainieren, moderieren und coachen. Wir sorgen für Nachhaltigkeit.

Wir teilen Erfahrungen, vermehren Wissen und führen dabei Menschen und deren individuelle Potenziale zusammen – für stabilen Erfolg mit Wachstum.

Die Vergangenheit sollte ein Sprungbrett sein, nicht ein Sofa. Harold Macmillan, britischer Politiker

Unsere maßgeschneiderten Konzepte beinhalten auf Wunsch auch außergewöhnliche Orte für Ihre Veranstaltungen: Ob zu Wasser, zu Land und in der Luft – gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern erhöhen wir den Erlebnischarakter für die Teilnehmer und damit ganz automatisch die Nachhaltigkeit der Inhalte.

Haben Sie weitere Fragen oder wünschen sich ein erstes Gespräch, dann zögern Sie nicht und sprechen Sie mit uns – jederzeit. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Viel Freude und wertvolle Impulse beim Entdecken von Ideen, Lösungsansätzen, Anknüpfungspunkten und Gemeinsamkeiten wünscht
Unterschrift
Jörg Meyer

Kontakt

Sie erreichen uns jederzeit für Beratung und Rückfragen über unser Kontaktformular oder: +49 281 164 04 68

Kontaktdaten speichern (.vcf)

Nachrichten

Neue Veranstaltungen und Termine für 2017 im Programm

Termine in Planung für 2017: Persönlichkeitstage mit Erlebnis-Wanderungen am Wilden Kaiser... - alles lesen

Alle Nachrichten

Termine

„Komm zurück zu dir! Eine 2-Tages-Auszeit auf See für mehr Erfolg und Zufriedenheit durch gesteigerte Lebensfreude“

Entdeckungsreise mit Kreuzfahrt-Ambiente und persönliche Entwicklung charmant vereint

Eine kurzweilige 2-Tages-Auszeit auf See für mehr Erfolg und Zufriedenheit durch gesteigerte Lebensfreude... - alles lesen | anmelden

„Denk‘ doch, was Du willst! – Wege zurück zum freien Denken“

2-Tages-Intensiv-Workshop für mehr Bewusstheit über das eigene Denken

Was denken wir? Warum denken wir? Wieviel denken wir? Und: Warum eigentlich? Was denken wir uns eigentlich... - alles lesen | anmelden

Alle Termine